Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Happy Little School
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutzerklärung

25 Wort und Satz: Werkheft

Die Kinder tauchen ein in die Welt der Sprache, sie entdecken, dass unsere Sprache aus Wörtern und Sätzen besteht. Dieses Wissen und das genaue Zuhören hilft den Kinder später in der Schule beim Lesen und Schreiben lernen. Lernziele: - den Unterschied zwischen Wort und Satz kennen - aus einzelnen Wörtern neue Wörter „basteln“ - Sprachfreude entwickeln, eigene Wörter, Quatschwörter erfinden Tipp für zu Hause: Mit der Sprache kann man ohne Hilfsmittel und Material sehr schön spielen. Wer kann das längste Wort „basteln“, wie würde dieses Wort in Ihrer Muttersprache heissen? Können Sie in Ihrer Sprache die Wörter auch einfach hintereinander reihen oder brauchen Sie ein Hilfswort? Spielanleitung Material: - Aufgabenblätter nach Wunsch - Farbstift, Filzstifte Spieldauer: ca. 10 - 15 Minuten Anleitung Ich begleite die Kinder immer bei der Arbeit an einem Werkblatt, stehe für Fragen zur Verfügung und helfe, wenn nötig. Je nach Sprach- stand der Kinder versuche mit ihnen ein Gespräch zum aktuellen Thema oder über die einzelnen Gegenstände zu führen. „Magst du die Sonne? Oder hast du es lieber kalt, so wie im Winter? Kannst du schon schwimmen und tauchen? ….“ Eine Sprache zu lernen braucht viele Gespräche, einen interessierten Zuhörer, einen intensiven Austausch zwischen dem Kind und dem Sprach- begleiter. Wenn sich diese Gespräche um das aktuelle Thema drehen, die neuen Wörter darin vorkommen, macht die Sprache plötzlich Sinn, weil die Kinder dazu etwas sagen könnnen. Sprache ist ein gegenseitiger Austausch. Chunks/Redemittel: Hörverständnis - rezeptive Übung - Verschiedene offene Fragen - Wie heisst …? - einzelne Wörter zu einem Puzzlewort zusammensetzen - das Puzzlewort in seine Einzelwörter aufteilen - die Begleiter Sprechen - reproduktive Übung - Die Bezeichnungen für die neuen Wörter selbstständig nennen - Hier sind … und … daraus wird … (für Fortgeschrittene). Vorlagen
28.1. der, die, das 1
Die Kinder überlegen, welcher Begleiter/Artikel zu welchem Wort gehört. So üben und festigen sie den Wortschatz.
28.2. der, die, das 2
Die Kinder überlegen, welcher Begleiter/Artikel zu welchem Wort gehört. So üben und festigen sie den Wortschatz.
28.3. Puzzlewörter 1
Welche Einzelwörter ergeben zusammen ein neues Wort? Die Kinder verbinden die Puzzleteile, wer gerne malt, kann die Puzzleteile mit der gleichen Farbe bemalen.
Welche Einzelwörter ergeben zusammen ein neues Wort? Die Kinder verbinden die Puzzleteile, wer gerne malt, kann die Puzzleteile mit der gleichen Farbe bemalen.
28.4. Puzzlewörter 2
Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutz

25 Wort und Satz: Werkheft

Die Kinder tauchen ein in die Welt der Sprache, sie ent- decken, dass unsere Sprache aus Wörtern und Sätzen besteht. Dieses Wissen und das genaue Zuhören hilft den Kinder später in der Schule beim Lesen und Schreiben. Lernziele: - den Unterschied zwischen Wort und Satz kennen - aus einzelnen Wörtern neue Wörter „basteln“ -Sprachfreude entwickeln, eigene Wörter erfinden Tipp für zu Hause: Mit der Sprache kann man ohne Hilfsmittel und Material sehr schön spielen. Wer kann das längste Wort „basteln“, wie würde dieses Wort in Ihrer Muttersprache heissen? Können Sie in Ihrer Sprache die Wörter auch einfach hintereinander reihen oder brauchen Sie ein Hilfswort? Spielanleitung Material: - Aufgabenblätter nach Wunsch - Farbstift, Filzstifte, Spieldauer: ca. 10 - 15 Minuten Anleitung Ich begleite die Kinder immer bei der Arbeit an einem Werkblatt, stehe für Fragen zur Verfügung und helfe. Je nach Sprachstand der Kinder versuche mit ihnen ein Gespräch zum aktuellen Thema oder über die einzelnen Gegenstände zu führen. „Magst du die Sonne? Oder hast du es lieber kalt, so wie im Winter? Kannst du schon schwimmen und tauchen? ….“ Eine Sprache zu lernen braucht viele Gespräche, einen interessierten Zuhörer, einen intensiven Austausch zwischen dem Kind und dem Sprachbegleiter. Wenn sich diese Gespräche um das aktuelle Thema drehen, die neuen Wörter darin vorkommen, macht die Sprache plötzlich Sinn, weil die Kinder dazu etwas sagen könnnen. Sprache ist ein gegenseitiger Austausch. Chunks/Redemittel: Hörverständnis - rezeptive Übung - Verschiedene offene Fragen - Wie heisst …? - einzelne Wörter zu einem Puzzlewort zusammensetzen - das Puzzlewort in seine Einzelwörter aufteilen - die Begleiter Sprechen - reproduktive Übung - Die neuen Wörter selbstständig nennen - Hier sind … und … daraus wird … (für Fortgeschrittene). Vorlagen
28.1. der, die, das 1  der, die, das 1 der, die, das 2 28.2. der, die, das 2 Wörter-Puzzle 1 28.3. Puzzlewörter 1 Wörter-Puzzle 2 28.4. Puzzlewörter 2

Sprach- und Lernwerkstatt

Studienkreis Schaffhausen

