Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Happy Little School
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutzerklärung  

Spiel 25: Das Fressen der Tiere

Jetzt erfahren die Kinder, was die Tiere am liebsten fressen und sie lernen, dass Tiere fressen, bei uns Menschen sagen wir essen dazu. Lernziele: - Wortschatz Tiere und Fressen kombinieren, zusammenführen - über das eigene Lieblingsessen sprechen Tipp für zu Hause: Sie können dieses Spiel zu Hause noch erweitern, fotografieren Sie jedes Familienmitglied mit seinem Lieblingsessen und hängen Sie die Bilder auf, sprechen Sie über die Zutaten der einzelnen Gerichte. Was fressen die Spielzeugtiere Ihres Kindes am Liebsten? Lassen Sie Ihr Kind Bilder dazu zeichnen. Material: - Bild: das Fressen der Tiere - alle 12 Tiere: Ente, Esel, Gans, Hahn, Hase, Hund, Katze, Kuh, Pferd, Schaf, Schwein, Ziege - alle 12 Lebensmittel: Apfel, Blaubeeren, Brot, Gras, Gurke, Karotte, Kartoffel, Kleeblatt, Mais, Milch, Wurm, Wurst - Ställe, darin stehen die Tiere und Tasche, darin liegt das Fressen - Bilder: Lieblingsessen der Kinder Spieldauer: ca. 15 - 25 Minuten Vorbereiten Ich stelle die Tiere in die Ställe, lege die Lebensmittel in die Tasche, das Bild „Fressen der Tiere“ lege ich auf den Boden oder den Tisch. Anleitung "Heute zeige ich euch, was unsere Tiere gerne fressen. Schaut hier auf dem Bild sind alle unsere Tiere. (Name des Kindes), wer ist das?" - "Die Gans." - "Sehr gut, hier ist (darauf zeigen) die (Handzeichen) Gans (Silbenbogen). Was frisst die Gans?" - "Der Wurm." - "Richtig, die Gans frisst den Wurm. ..." Wir betrachten alle Tiere, benennen sie mit dem Begleiter und zeichnen die Silbenbogen in die Luft und wir benennen das Fressen der Tiere. Achtung! Das Fressen steht im Akkusativ: der wird zu den, das Pferd frisst den Apfel.  Wir machen für das Fressen keine Handzeichen beim Fressen! Nennen die Begleiter aber richtig! Haben wir alle Tiere auf dem Bild angeschaut, darf das erste Kind einen Stall öffnen und das Tier herausnehmen, es benennt das Tier, mit Begleiter und Silbenbogen und stellt es auf den Stall. Wenn alle Tiere auf den Ställen stehen, erkläre ich den Kindern: "Unsere Tiere haben Hunger, sie möchten etwas Fressen. Ich war einkaufen und habe das Fressen für die Tiere gekauft. ... du darfst etwas aus der Tasche nehmen. Was hast du herausgenommen? - "Die Kartoffel." - "Hier ist (zeigen) die (Handzeichen) Kar tof fel (Silbenbogen). Wer frisst die Kartoffel?" - "Das Schwein." - "Ja, das Schwein frisst die Kartoffel, leg die Kartoffel bitte zum Schwein und wünsche ihm "en Guete" ("guten Appetit)." Sind die alle Tiere gefüttert, zeige ich den Kindern die Bilder mit den Lieblingsessen und frage, wer weiss, wie dieses Essen heisst. Ich lasse die Kinder frei sprechen, stelle Fragen und notiere mir, wer welches Lieblingsessen genannt hat. Ich werde das Lieblingsessen zusammen mit einem Foto des Kindes im Schulzimmer aufhängen. Sind die Kinder noch spielfreudig, bitte ich sie abwechselnd, mit ein Lebensmittel zu bringen und es in die Tasche zu legen oder frage, welches Lebensmittel sie mir in die Tasche legen möchten. Anschliessend dürfen die Kinder die Tiere in den Stall stellen und ihnen einen gute Nacht wünschen. Theorie/Praxis Mit diesen Sätzen machen die Kinder die erste Bekanntschaft mit dem Akkusativ, es wird den wenigsten auffallen. Bitte denken Sie daran, dass aus dem der im Akkusativ ein den wird, die beiden anderen Begleiter verändern sich nicht. Die Gans frisst den Wurm. Das Schwein frisst die Kartoffel. Das Schaf frisst das Kleeblatt. Fressen und essen Früher fragte ich die Kinder: "Was isst der Hund?" - "Das ist Hund." Ich brauchte eine Weile, bis ich merkte, dass für die Kinder isst und ist dasselbe Wort ist. Nun fragte ich: "Was möchte der Hund essen?" - "Was frisst der Hund?" ist aber die bisher kinderfreundlichste Version und sie lernen dabei auch noch ein weiteres wichtiges Verb. Chunks/Redemittel: Hörverständnis - rezeptive Übung - Wer ist das? - Was frisst die Gans? - Die Gans frisst den Wurm. - Wie heisst dieses Essen? - Welches ist dein Lieblingsessen? - Was isst du am liebsten? Sprechen - reproduktive Übung - Hier ist (der, die, das) Nomen. - ... frisst ... (vielleicht klappt es schon!) - En Guete! - Guten Appetit! - Ich esse ... am liebsten. Links
Plakat: Fressen der Tiere Lieblingsessen
Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Themen > 01 Tiere > 02 Essen > 03 Körper  > 19 Möbel  
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutz  
Plakat: Fressen der Tiere Lieblingsessen

Spiel 25: Fressen der Tiere

Jetzt erfahren die Kinder, was die Tiere am liebsten fressen und sie lernen, dass Tiere fressen, bei uns Men- schen sagen wir essen dazu. Lernziele: - Wortschatz Tiere und Fressen zusammenführen - über das eigene Lieblingsessen sprechen Tipp für zu Hause: Sie können dieses Spiel zu Hause noch erweitern, foto- grafieren Sie jedes Familienmitglied mit seinem Lieblings- essen und hängen Sie die Bilder auf, sprechen Sie über die Zutaten der einzelnen Gerichte. Was fressen die Spiel- zeugtiere Ihres Kindes am Liebsten? Lassen Sie Ihr Kind Bilder dazu zeichnen. Material: - Bild: das Fressen der Tiere - alle 12 Tiere: Ente, Esel, Gans, Hahn, Hase, Hund, Katze,   Kuh, Pferd, Schaf, Schwein, Ziege - alle 12 Lebensmittel: Apfel, Blaubeeren, Brot, Gras, Gurke,   Karotte, Kartoffel, Kleeblatt, Mais, Milch, Wurm, Wurst - Ställe, darin stehen die Tiere - Tasche, darin liegt das Fressen - Bilder: Lieblingsessen der Kinder Spieldauer: ca. 15 - 25 Minuten Vorbereiten Ich stelle die Tiere in die Ställe, lege die Lebensmittel in die Tasche, das Bild „Fressen der Tiere“ lege ich auf den Boden oder den Tisch. Anleitung "Heute zeige ich euch, was unsere Tiere gerne fressen. Schaut hier auf dem Bild sind alle unsere Tiere. (Name des Kindes), wer ist das?" - "Die Gans." - "Sehr gut, hier ist (darauf zeigen) die (Handzeichen) Gans (Silbenbogen). Was frisst die Gans?" - "Der Wurm." - "Richtig, die Gans frisst den Wurm. ..." Wir betrachten alle Tiere, benennen sie mit dem Begleiter und zeichnen die Silbenbogen in die Luft und wir benennen das Fressen der Tiere. Achtung! Das Fressen steht im Akkusativ: der wird zu den, das Pferd frisst den Apfel.  Wir machen für das Fressen keine Handzeichen beim Fressen! Nennen die Begleiter aber richtig! Haben wir alle Tiere auf dem Bild angeschaut, darf das erste Kind einen Stall öffnen und das Tier herausnehmen, es benennt das Tier, mit Begleiter und Silbenbogen und stellt es auf den Stall. Wenn alle Tiere auf den Ställen stehen, erkläre ich den Kindern: "Unsere Tiere haben Hunger, sie möchten etwas Fressen. Ich war einkaufen und habe das Fressen für die Tiere gekauft. ... du darfst etwas aus der Tasche nehmen. Was hast du herausgenommen? - "Die Kartoffel." - "Hier ist (zeigen) die (Handzeichen) Kar tof fel (Silbenbogen). Wer frisst die Kartoffel?" - "Das Schwein." - "Ja, das Schwein frisst die Kartoffel, leg die Kartoffel bitte zum Schwein und wünsche ihm "en Guete" ("guten Appetit)." Sind die alle Tiere gefüttert, zeige ich den Kindern die Bilder mit den Lieblingsessen und frage, wer weiss, wie dieses Essen heisst. Ich lasse die Kinder frei sprechen, stelle Fragen und notiere mir, wer welches Lieblingsessen genannt hat. Ich werde das Lieblingsessen zusammen mit einem Foto des Kindes im Schulzimmer aufhängen. Sind die Kinder noch spielfreudig, bitte ich sie abwech- selnd, mit ein Lebensmittel zu bringen und es in die Tasche zu legen oder frage, welches Lebensmittel sie mir in die Tasche legen möchten. Anschliessend dürfen die Kinder die Tiere in den Stall stellen und ihnen einen gute Nacht wünschen. Theorie/Praxis Mit diesen Sätzen machen die Kinder die erste Bekannt- schaft mit dem Akkusativ, es wird den wenigsten auffal- len. Bitte denken Sie daran, dass aus dem der im Akku- sativ ein den wird, die beiden anderen Begleiter verän- dern sich nicht. Die Gans frisst den Wurm. Das Schwein frisst die Kartoffel. Das Schaf frisst das Kleeblatt. Fressen und essen Früher fragte ich die Kinder: "Was isst der Hund?" - "Das ist Hund." Ich brauchte eine Weile, bis ich merkte, dass für die Kinder isst und ist dasselbe Wort ist. Nun fragte ich: "Was möchte der Hund essen?" - "Was frisst der Hund?" ist aber die bisher kinderfreundlichste Version und sie lernen dabei auch noch ein weiteres wichtiges Verb. Chunks/Redemittel: Hörverständnis - rezeptive Übung - Wer ist das? - Was frisst die Gans? - Die Gans frisst den Wurm. - Wie heisst dieses Essen? - Welches ist dein Lieblingsessen? - Was isst du am liebsten? Sprechen - reproduktive Übung - Hier ist (der, die, das) Nomen. - ... frisst ... (vielleicht klappt es schon!) - En Guete! - Guten Appetit! - Ich esse ... am liebsten. Links

Sprach- und Lernwerkstatt

                    Studienkreis Schaffhausen