Themen > 01 Tiere > 02 Essen
Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Happy Little School
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutzerklärung

Spiel 23: Lego-Lebensmittel einkaufen und verkaufen

Einkaufen, so wie früher! In einem Geschäft mit Bedienung statt in einem anonymen Supermarkt. Den Kindern eröffnet sich so eine ganz neue Spielewelt, in der die Sprache eine zentrale Rolle spielt. Lernziele: - Wortschatz Einzahl- und Mehrzahl festigen - die Zahlen und das Zählen wiederholen - Chunks (Satzgefüge) für den Alltag lernen: „Was möchtest du?“ - „Ich möchte …“ Tipp für zu Hause: Um „Verkäuferlis“ zu spielen können Sie alles verwenden, was Ihnen und Ihrem Kind Spass macht. Spielsachen, Zeichnungen, Farben, Lebens- mittel, Bücher, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Wortschatz Ihres Kinder wird durch das Spiel viel, viel grösser werden, denn die Kinder spielen begeistert mit, sie lieben es, einen möglichst hohen Preis zu verlagen und Geld zu bekommen. Anfangs müssen Sie vielleicht die Höhe derPreise ein wenig einschränken - eine Million zu bezahlen macht keinen Sinn - lieber zählen Sie gemeinsam mit dem Kind bis 10, bis 20. Material: - Lego-Duplo-Lebensmittel - oder Spielsachen, Bücher, Farben, Geschirr, Tiere, … - Knöpfe, Steine als Spielgeld für jedes Kind zum Einkaufen - Kasse (Spielzeugkasse, meistens reicht auch eine Kiste) - Einkaufskorb für jedes Kind - Verkaufsregal - Knet und/oder Spielzeuglebensmittel Sprachspiel: Einkaufen und Verkaufen Ein interessantes, erstes Rollenspiel das den Kindern den Zweck der Sprache sehr gut veranschaulicht. Damit ich bekomme, was ich möchte, muss ich genau sagen, was ich möchte. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie auf Artis Sprachspiele.
Lego-Duplo-Etiketten Knet selber machen
Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Themen > 01 Tiere > 02 Essen
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutz

Spiel 23: einkaufen

Einkaufen, so wie früher! In einem Geschäft mit Be- dienung statt in einem anonymen Supermarkt. Den Kindern eröffnet sich so eine ganz neue Spielewelt, in der die Sprache eine zentrale Rolle spielt. Lernziele: - Wortschatz Einzahl- und Mehrzahl festigen - die Zahlen und das Zählen wiederholen - Chunks (Satzgefüge) für den Alltag lernen: „Was möchtest du?“ - „Ich möchte …“ Tipp für zu Hause: Um „Verkäuferlis“ zu spielen können Sie alles verwenden, was Ihnen und Ihrem Kind Spass macht. Spielsachen, Zeichnungen, Farben, Lebensmittel, Bücher, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Wortschatz Ihres Kinder wird durch Spiel viel, viel grösser werden, denn die Kinder spielen begeister mit, sie lieben es, einen möglichst hohen Preis zu verlagen und Geld zu bekommen. Anfangs müssen Sie vielleicht die Höhe der Preise ein wenig einschränken - eine Million zu bezahlen macht keinen Sinn - lieber zählen Sie gemeinsam mit dem Kind bis 10, eventuell bis 20. Material: - Lego-Duplo-Lebensmittel - oder Spielsachen, Bücher, Farben, Geschirr, Tiere, … - Knöpfe, Steine als Spielgeld für jedes Kind - Kasse (Spielzeugkasse, meistens reicht auch eine Kiste) - Einkaufskorb für jedes Kind - Verkaufsregal - Knet und/oder Spielzeuglebensmittel Sprachspiel: Einkaufen und Verkaufen Ein interessantes, erstes Rollenspiel das den Kindern den Zweck der Sprache sehr gut veranschaulicht. Damit ich be- komme, was ich möchte, muss ich genau sagen, was ich möchte. Die Beschreibung ist auf Artis Sprachspiele.
Lego-Duplo-Etiketten Knet selber machen

Sprach- und Lernwerkstatt

Studienkreis Schaffhausen