Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Happy Little School
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutzerklärung  

Spiel 19: Wortschatz Tiere einkleben

Damit die bereits gelernten Wörter länger aktiv bleiben, füge ich in den folgenden Themen immer wieder Aufgaben mit dem „alten“ Wortschatz ein. Das Werkheft dokumentiert die Fortschritte des Kindes und kann es bis in die 3. Klasse begleiten, da es mit vertrauten Wörtern einfacher Lesen und Schreiben lernen kann. Lernziele: - den „alten“ Wortschatz reaktivieren - zuordnen und aufkleben - Hörverständnis Tipp für zu Hause: Hängen Sie die Bilder zu Hause an die Wand im Kinderzimmer, versuchen Sie immer wieder die Tiere von den Kindern benennen zu lassen. Ganz besonders freuen sich Kindern, wenn Sie sie um Hilfe bitten: „Ach, wie heisst schon wieder dieses Tier, das bellt auf Deutsch. Es fällt mir einfach nicht ein. Auf französisch (Ihre Muttersprache) heisst es „le chien“ aber Deutsch. Kannst du mir helfen?“ Material: - Memokarten: Bauernhoftiere, gemeinsam mit den Kindern aus den Münzentaschen nehmen - Werkblatt: Wortschatz Bauernhof einkleben - Leimstift - Aufnahmegerät (Smartphone oder Diktiergerät) Spieldauer: ca. 15 - 30 Minuten Vorbereiten Das Werkblatt ausdrucken, die Memokarten bereit legen. Anleitung Einstiegsvariante 1: Ich lege die Karten verdeckt auf den Tisch, bitte das Kind eine Karte umzudrehen und zu benennen, mit Begleiter, Handzeichen und Silbenbogen. Nun fordere ich das Kind auf, die Karte aus der Münzentasche zu nehmen. Vielen Kindern fällt dies schwer, dann übernehme ich diese Arbeit, lasse es das Kind aber immer wieder versuchen. Einstiegsvariante 2: Ich zeige dem Kind eine Karte vom Stapel, lasse sie benennen, mit Begleiter, Handzeichen und Silbenbogen - weiter wie oben. Einstiegsvariante 3: Ich spiele mit dem Kind Memory, sind wir fertig, legen wir die Karten paarweise offen auf den Tisch. Nun fordere ich das Kind auf, mir die beiden ... zu geben. - weiter wie oben. Karten einkleben Gemeinsam mit dem Kind lege ich die Karten offen auf den Tisch, ich zeige ihm den Leimstift und frage: "Weisst du was das ist?" - "Keine Ahnung." - "Es ist ein Leimstift. Ich zeige dem Kind das Werkblatt und darauf das erste Tier, ich frage: "Wer ist da?"  - "der Hund." - "Sehr gut, da ist der Hund. Jetzt nimmst du dein Bild mit dem Hund, gut.  Du kannst jetzt den Hund auf das Blatt kleben. Schau ich zeige dir wie. Du öffnest den Leimstift und streichst den Leim da in das Quadrat, nur in das Quadrat, daneben brauchen wir keinen Leim. Super! Jetzt kannst du den Hund aufkleben. Welches Tier ist auf dem nächsten Bild?" ... Theorie/Praxis Gerne lasse ich mich bei dieser Arbeit auf ein Gespräch mit dem Kind ein, egal worum es sich handelt, ich höre aufmerksam zu, zeige meine Zu- stimmung, stelle Fragen, wiederhole die Sätze des Kindes und hole es natürlich immer wieder zu unseren Tieren zurück. Ich zeichne unser Gespräch auf, übertrage im Anschluss die genannten Wörter auf mein Wortschatz-Entwicklungsblatt und schreibe mir auch einige Sätze des Kindes auf. Diese Äusserungen helfen mir, die Wortschatz-Entwicklung des Kindes zu dokumentieren und zeigen mir, in welchen Bereichen ich mit dem Kind weiterarbeiten sollte, welche Bereiche es schon gut beherrscht. Die fertigen Werkblätter hefte ich in das Werkheft des Kindes. Chunks/Redemittel: Hörverständnis - rezeptive Übung - Nimm das Bild heraus? - Was ist das? - Das ist ein Leimstift. - Wer ist da auf dem ersten Bild? - Jetzt nimmst du dein Bild mit dem Hund. - Du kannst jetzt den Hund auf das Blatt kleben. - Schau ich zeige dir wie. Du öffnest den Leimstift und streichst den Leim da in das Quadrat, nur in das Quadrat, daneben brauchen wir   keinen Leim. - Jetzt kannst du den Hund aufkleben. - Welches Tier ist auf dem nächsten Bild? .. - Weisst du noch wie ... spricht? - Wie bewegt sich ... ? Sprechen - reproduktive Übung - Da ist (der, die, das) Nomen. Da ist der Hund. - (Der, die, das) Nomen Verb. Der Hund bellt. Der Hund rennt. Links
Wortschatz: Tiere Werkblätter: Wortschatz einkleben
Kontakt Happy Little School Evelyn Hablützel Krummstrasse 3 CH-8212 Neuhausen info@artis-daz.ch 076 749 14 30
Themen > 01 Tiere > 02 Essen > 03 Körper  > 19 Möbel  
Informationen > Kontakt > Standort > Stellenangebote > Impressum > Datenschutz  
Wortschatz: Tiere Werkblätter: Wortschatz einkleben

Spiel 19: Wortschatz

Tiere einkleben

Damit die bereits gelernten Wörter länger aktiv bleiben, füge ich in den folgenden Themen immer wieder Auf- gaben mit dem „alten“ Wortschatz ein. Das Werkheft dokumentiert die Fortschritte des Kindes und kann es bis in die 3. Klasse begleiten, da es mit vertrauten Wörtern einfacher Lesen und Schreiben lernen kann. Lernziele: - den „alten“ Wortschatz reaktivieren - zuordnen und aufkleben - Hörverständnis Tipp für zu Hause: Hängen Sie die Bilder zu Hause an die Wand im Kinder- zimmer, versuchen Sie immer wieder die Tiere von den Kindern benennen zu lassen. Ganz besonders freuen sich Kindern, wenn Sie sie um Hilfe bitten: „Ach, wie heisst schon wieder dieses Tier, das bellt auf Deutsch. Es fällt mir einfach nicht ein. Auf französisch (Ihre Muttersprache) heisst es „le chien“ aber Deutsch. Kannst du mir helfen?“ Material: - Memokarten: Bauernhoftiere, gemeinsam mit den   Kindern aus den Münzentaschen nehmen - Werkblatt: Wortschatz Bauernhof einkleben - Leimstift - Aufnahmegerät (Smartphone oder Diktiergerät) Spieldauer: ca. 15 - 30 Minuten Vorbereiten Das Werkblatt ausdrucken, die Memokarten bereit legen. Anleitung Einstiegsvariante 1: Ich lege die Karten verdeckt auf den Tisch, bitte das Kind eine Karte umzudrehen und zu benennen, mit Begleiter, Handzeichen und Silbenbogen. Nun fordere ich das Kind auf, die Karte aus der Münzentasche zu nehmen. Vielen Kindern fällt dies schwer, dann übernehme ich diese Arbeit, lasse es das Kind aber immer wieder versuchen. Einstiegsvariante 2: Ich zeige dem Kind eine Karte vom Stapel, lasse sie benen- nen, mit Begleiter, Handzeichen und Silbenbogen - weiter wie oben. Einstiegsvariante 3: Ich spiele mit dem Kind Memory, sind wir fertig, legen wir die Karten paarweise offen auf den Tisch. Nun fordere ich das Kind auf, mir die beiden ... zu geben. - weiter wie oben. Karten einkleben Gemeinsam mit dem Kind lege ich die Karten offen auf den Tisch, ich zeige ihm den Leimstift und frage: "Weisst du was das ist?" - "Keine Ahnung." - "Es ist ein Leimstift. Ich zeige dem Kind das Werkblatt und darauf das erste Tier, ich frage: "Wer ist da?"  - "der Hund." - "Sehr gut, da ist der Hund. Jetzt nimmst du dein Bild mit dem Hund, gut.  Du kannst jetzt den Hund auf das Blatt kleben. Schau ich zeige dir wie. Du öffnest den Leimstift und streichst den Leim da in das Quadrat, nur in das Quadrat, daneben brauchen wir keinen Leim. Super! Jetzt kannst du den Hund aufkleben. Welches Tier ist auf dem nächsten Bild?" Theorie/Praxis Gerne lasse ich mich bei dieser Arbeit auf ein Gespräch mit dem Kind ein, egal worum es sich handelt, ich höre aufmerksam zu, zeige meine Zustimmung, stelle Fragen, wiederhole die Sätze des Kindes und hole es natürlich immer wieder zu unseren Tieren zurück. Ich zeichne unser Gespräch auf, übertrage im Anschluss die genannten Wörter auf mein Wortschatz-Entwicklungs- blatt und schreibe mir auch einige Sätze des Kindes auf. Diese Äusserungen helfen mir, die Wortschatz-Ent- wicklung des Kindes zu dokumentieren und zeigen mir, in welchen Bereichen ich mit dem Kind weiterarbeiten sollte, welche Bereiche es schon gut beherrscht. Die fertigen Werkblätter hefte ich in das Werkheft des Kindes. Chunks/Redemittel: Hörverständnis - rezeptive Übung - Nimm das Bild heraus? - Was ist das? - Das ist ein Leimstift. - Wer ist da auf dem ersten Bild? - Jetzt nimmst du dein Bild mit dem Hund. - Du kannst jetzt den Hund auf das Blatt kleben. - Schau ich zeige dir wie. Du öffnest den Leimstift und   streichst den Leim da in das Quadrat, nur in das Quadrat,   daneben brauchen wir keinen Leim. - Jetzt kannst du den Hund aufkleben. - Welches Tier ist auf dem nächsten Bild? .. - Weisst du noch wie ... spricht? - Wie bewegt sich ... ? Sprechen - reproduktive Übung - Da ist (der, die, das) Nomen. Da ist der Hund. - (Der, die, das) Nomen Verb. Der Hund bellt. Der Hund   rennt. Links

Sprach- und Lernwerkstatt

                    Studienkreis Schaffhausen